Das Kinesio Tape gehört zu den neu-modischen Erscheinungen im Bereich des Sports. Läuft man heute durch den Park oder geht man in das Studio der Fitness, so kann man den bunten Klebestreifen kaum mehr entrinnen. Überall schauen sie unter Klamotten hervor, zieren Schultern, Rücken und Beine. Sie sind in allen Farben zu haben, ein Kinesio Tape kann blau, schwarz oder rosa sein – je nach Lust und Laune. Schick sehen sie aus und sind wohl auch cool – sonst würden wohl nicht so viele Hobby- oder Profi-Sportler dazu greifen. Aber sie haben auch eine heilende Wirkung ganz im medizinischen Sinne. Denn sie lindern nicht nur Schmerzen sondern können auch Verspannungen lösen und bei solchen Problemen in den Muskeln helfen, die bei Sport treibenden Menschen nun einmal auftreten. Nicht umsonst spricht man bei der Anwendung mit dem Kinesio Tape davon, sich fit zu machen für einen Einsatz unter Belastung. Wenn man die wohl tuende Wirkung dieser Klebe-Streifen nun einmal in Betracht zieht, sieht man ganz deutlich, dass es sich dabei um mehr handelt als um eine bloße Erscheinung der Mode oder des Stils. Klar sehen die Bänder toll aus und geben einem auch irgendwie den Charme des unverwundbaren, der trotz Beschwerden ganz locker und flockig im Sport bestehen kann und höchste Leistungen erzielen kann. Aber auf der anderen Seite darf man wahrlich die Funktion des Ganzen nicht unterschätzen oder diese vergessen, wenn es um die Anwendung des Bandes am Körper geht. Denn ein gutes Kinesio Tape ist nicht nur zu Zwecken der Schönheit oder der Dekoration da. Es erfüllt einen tieferen Sinn, nämlich den, den Körper fit zu machen und einsetzbar bei Leistungen. Im Übrigen kann nur davon abgeraten werden, das Kinesio Tape massenhaft einzusetzen. Wird es eingesetzt, ohne dass Beschwerden vorliegen, kann das verheerende Folgen haben. Wenn wir dauernd und immer ein wieder ein Kinesio Tape an eine bestimmte Stelle unseres Körpers kleben, nur um cool auszusehen und sich den Charme des Unbesiegbaren zu geben, dann gewöhnen sich schließlich Bänder, Sehnen und Muskeln an den kleinen künstlichen Verstärker. Als Folge davon können wir irgendwann nicht mehr ohne. Wenn sich die Muskulatur ständig an die verstärkende Wirkung gewöhnt, wird sie in einem gewissen Sinne davon abhängig. Nimmt man dann die Klebestreifen ab, treten ganz neue Probleme und Schmerzen auf, die vorher überhaupt nicht am Start waren. Und das ist wohl das letzte, was ein rational denkender Sportler möchte – Mode und Coolness hin oder her.

Lassen Sie sich über die Schulter schauen mit einem Kinesio Tape

Sicher kann man das Kinesio Tape, wenn denn ein oben beschriebener Fall vorliegt, in dem es auch erst nötig wird, relativ einfach und sicher selbst anlegen. Jedoch ist dafür einige Erfahrung von Nöten. Die Regel zur eigenen Anwendung ist einfach aber überzeugend: Weiß man über bestimmte Dinge Bescheid und hat man schon einige Male ein Kinesio Tape erfolgreich verwendet, so steht dem eigenen Hantieren auf eigene Faust nichts mehr im Wege. Der Laie allerdings sollte wohl auf jeden Fall die Finger vom Kinesio Tape lassen, wenn er nicht genau weiß, was er tut. Das ist die Basis, von der alle Taper ausgehen sollten. Verfügen Sie über keine Erfahrung, ziehen Sie sich als Anfänger einen Profi heran. Das muss nicht in jedem Falle gleich ein Therapeut oder Arzt sein, den man teuer bezahlen muss. Es kann einem auch schlicht und ergreifend ein gut informierter Freund oder sonstiger Freak des Sports helfen, der mit dem Kinesio Tape schon einige Male gearbeitet hat. Was auf jeden Fall zu wenig ist, ist sich ein Video auf YouTube anzusehen und danach zu denken, man ist der beste Taper auf Erden. Genau so wird nämlich leider in der Praxis allerlei Unfug mit den bunten Bändern angestellt, der in der Fachwelt einfach vermieden wird. Sein Sie also kein Frosch im Umgang mit ihrem neuen Kinesio Tape. Lassen Sie sich vom Profi über die Schulter schauen und verschieben Sie das selbst Hand anlegen auf später, wenn Sie über einige Erfahrung verfügen. Selbstverständlich, und das ist ja auch das Schöne an dem ganzen Spiel, können Sie eines Tages, wenn Sie ein wenig erfahrener sind, auch wiederum ihren Nachkömmlingen die richtigen Tricks und Tipps und Kniffe beibringen. Für den Moment ist der Anfänger allerdings in der Warteposition und sollte nicht zu schüchtern sein, sich vom Profi hilfreich und konstruktiv belehren zu lassen.

Achten Sie auf die Qualität der Ware

Ein Kinesio Tape kann manchmal schon in recht miserabler Qualität daherkommen. Besonders billige Produkte zum Beispiel sind oft zu flexibel oder auch zu hart. Des Weiteren wurde von Fällen berichtet, bei denen der Kleber zum Problem wurde, weil er nicht mehr abging am Ende oder weil er allergische Reaktionen ausgelöst hat. Greifen Sie zum Kinesio Tape von guter Qualität, um solche Art von Problemen gleich von vorn herein zu vermeiden. Sicherlich will ein gutes Band auch seinen gewissen Preis haben. Aber das ist ein Investment, das sich auszahlt. Um es mit einem Spruch aus der Werbung zu sagen: Weil Sie es sich wert sind. Das gilt ja wohl gerade und besonders im Bereich der Gesundheit. Wer spart schon dabei, seinen Körper zu pflegen. Das wäre ja wohl mal völlig am falschen Ende geknausert. Daher sollten Sie sich also ein Kinesio Tape zulegen, das ihre Wünsche auch befriedigt und ihre körperlichen Sorgen in Luft aufgehen lässt. Kaufen Sie ihr Kinesio Tape deshalb bei einem seriösen Fachgeschäft und lassen Sie sich gut beraten.

Deel Dit Bericht...Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest